Sie sind hier: Aktuelles » 

Neu: Unser Info-Plakat zu den DRK-Gesundheitsfilmen

Mit den DRK-Gesundheitsfilmen wollen wir Migrantinnen und Migranten den Weg ins deutsche Gesundheitssystem erleichtern. Machen Sie mit! Einfach unser kostenfreies Info-Plakat zur Filmreihe ausdrucken, aufhängen - und helfen.

Helfen Sie uns zu helfen: Je mehr Plakate in Wartezimmern, Praxisräumen oder Beratungsstellen aufgehängt werden, desto mehr Menschen können wir mit den DRK-Gesundheitsfilmen erreichen. (Foto: filmzeit medien)

Das mehrsprachige Plakat führt mit praktischen QR-Codes direkt zu den DRK-Gesundheitsfilmen.

Darum geht es bei den DRK-Gesundheitsfilmen: Auf der Webseite www.drk-gesundheitsfilme.de stehen insgesamt neun Erklärvideos zum kostenfreien Streamen und Herunterladen bereit. Sie vermitteln leicht verständlich Themen wie "Unser Gesundheitssystem", "Schwangerschaft und Geburt", "Suchthilfe" oder "Hilfe bei psychischen Erkrankungen". Jeder Film ist in sechs Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Sorani (Kurdisch), Arabisch, Französisch und Paschtu.

Teilen erwünscht!

Alle Filme sind speziell für Migrantinnen und Migranten konzipiert worden. Doch um möglichst viele Menschen über die medizinische Versorgung und Präventionsangebote in NRW informieren zu können, richtet sich das DRK mit der Filmreihe ausdrücklich auch an Haupt- und ehrenamtlich Engagierte (beispielsweise an Ärzte und Apotheker) sowie an Beratungsstellen, Krankenkassen und Behörden. Sie alle dürfen die Filme kostenfrei nutzen und ohne nachzufragen in eigene Angebote einbinden.

Neu: Unser Info-Plakat zur Filmreihe

Mit unserem mehrsprachigen Infoplakat mit praktischen QR-Codes zu den DRK-Gesundheitsfilmen können sie zudem ab sofort ganz bequem in Wartezimmern oder anderen öffentlichen Bereichen auf die DRK-Gesundheitsfilme aufmerksam machen. Auch das Plakat stellen wir kostenfrei auf unserer Homepage sowie auf www.drk-gesundheitsfilme.de zur Verfügung.

Einfach herunterladen, ausdrucken und aufhängen. Das Layout ist optimiert für (Aus-)Drucke bis Größe DIN A 3. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mehr zum DRK-Filmprojekt

Die DRK-Gesundheitsfilme stehen im Mittelpunkt eines landesweiten Informationsprojektes des Deutschen Roten Kreuzes für eine gleichberechtigte medizinische Versorgung von Geflüchteten, Migrantinnen und Migranten. Projektträger ist die DRK Soziale Dienste OWL gGmbH aus Bielefeld, Projektpartner sind die DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gGmbH aus Münster sowie die Bielefelder Agentur filmzeit medien. Gefördert wird das gemeinsame Filmprojekt durch das Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Gut zu wissen: Zu allen Filmen haben engagierte Ärztinnen und Ärzte, Behörden, Beratungsstellen sowie Expertinnen und Experten aus den Bereichen Flüchtlingshilfe und Migrationsberatung ihr Fachwissen beigetragen. Viele von ihnen standen zudem als authentische und freiwillige Darsteller vor der Kamera.

19. November 2018 09:10 Uhr. Alter: 22 Tage